belchen_start.jpg

Der Winter war lang genug – und nach der Open Season Party im April war’s endlich wieder mal Zeit, die Strasse unter die Räder zu nehmen. Schon seit einiger Zeit hatten Ede und Werner unsre erste Tour 2010 ausgetüfftelt und ein Wochenende mit etwa 450 gefahrenen Kilometern war gerade die richtige Strecke, um wieder mit dem Bike vertraut zu werden.
Die Tage zuvor waren zwar nicht so toll was das Wetter anbelangte, aber das Muttertagswochenende versprach trocken zu bleiben.

belchen02.JPG belchen03.JPG belchen04.JPG
belchen05.JPG
belchen07.JPG
belchen08.JPG
belchen09.JPG

Über Balingen, Albstadt zum Biker-Treff Berghaus Knopfmacher. Kurze Frühstückspause, dann weiter zum Harley-Händler in Tuttlingen. Nächster Halt, die Rothaus Brauerei in St. Blasien. Immer noch kein Regen, obwohl der Himmel ziemlich grau über dem Schwarzwald hing.

belchen10.JPG belchen12.JPG
belchen11.JPG belchen13.JPG

belchen24.JPG
belchen14.JPG
belchen16.JPG
belchen18.JPG

Schliesslich dann, am Schluchsee vorbei, nach Todtmoos, Todtnau und endlich zum Ziel, dem Jägerhof an der Belchen-Bergbahn.
Noch am Wochenende zuvor waren am Belchen eher Schneeräumgeräte als Motorräder zu sehen, doch wir hatten Glück und bis auf ein paar Schneereste waren die kurvigen Strassen frei.
Nicht nur Ulli’s Kids und Minni waren dann aber doch froh, dass der erste Tag vorbei war und wir den gemütlichen Teil des Tages beginnen konnten.

belchen19.JPG belchen20.JPG
belchen21.JPG belchen22.JPG

Am Sonntagmorgen ging’s am Titisee vorbei nach Furtwangen. Kurzer Aufenthalt an der ‚grössten Kuckucksuhr der Welt‘ , mit einem kurzen Einkaufsstopp für Christiane. Dann weiter Richtung Glatt zu unsrer Kuchen-Tankstelle. Gegen 4 Uhr dann zurück in K-furt . Immer noch kein Regen und einige haben’s doch tatsächlich sogar trocken bis nach Hause geschafft 🙁

belchen23.JPG

Und dann gab’s natürlich noch das
2. HARLEY DAVIDSON GespannTreffen
am 14./15. Mai 2010

pin_gt_2010_final_1.jpg

gespanntreffen01_1.jpg

Die Mär vom Harley-Fahrer, der sein Bike – frisch geputzt und chromglänzend – nur von der Garage zum nächsten Biker-Treff bewegt und es ansonsten mithilfe eines geschlossenen Anhängers von Event zu Event kutschiert, wurde am Himmelfahrtswochenende gründlich widerlegt!
Bei Niesel-, Graupel- und streckenweise strömendem Regen kamen rund 20 Gespanne am 14./15. Mai aus allen Teilen Deutschlands auf eigenen drei Rädern nach Nürtingen-Rossdorf zum 2. Harley Davidson GespannTreffen, denn nach einem erfolgreichen ersten Treffen im vergangenen Jahr hatten die INDEPENDENTS/Germany wieder in ihr Klubhaus eingeladen.

gespanntreffen30_1.jpg

gespanntreffen08_1.jpggespanntreffen20_1.jpggespanntreffen19_1.jpggespanntreffen18_1.jpggespanntreffen15_1.jpg

Doch während sich die Sonne beim GespannTreffen 2009 nicht lumpen ließ, wurde die Veranstaltung in diesem Jahr wetter-technisch zur echten Härteprobe! Trotzdem hatten nur wenige Gespannfahrer gekniffen und kurz vorher abgesagt. So trudelten am Freitagnachmittag langsam die ersten Gespanne ein, jedes davon ein echtes Unikat. Von der Sporty bis zur E-Glide, mit Booten aller möglicher Hersteller. Bis zum Abend war dann schon ein rundes Dutzend Gespanne versammelt und die Jungs und Mädels ließen am Lagerfeuer die nassen Klamotten langsam wieder trocknen. Und immer noch Regen und weder der Blick zum Himmel noch auf Wetter.com versprach Besserung für den nächsten Tag…

gespanntreffen14_1.jpg
gespanntreffen10_1.jpg
gespanntreffen13_1.jpg
gespanntreffen21_1.jpg

Für den Samstag war auch beim 2. Gespanntreffen eine Ausfahrt angesagt, denn schließlich wollten die Biker, die aus Schleswig, Lüneburg, dem Ruhrgebiet, aus Saarbrücken, Starnberg oder Würzburg anreisten auch was von der schönen schwäbischen Gegend sehen. Und obwohl es schon bei der Aufstellung um 11 Uhr ziemlich nass war, waren alle inzwischen 16 Gespanne dabei.

gespanntreffen11_1.jpg
gespanntreffen02_1.jpg

Rund 150 km ging’s von Nürtingen über St. Johann und Hayingen zur Wimsener Höhle. Dort die notwendig Ess-, Rauch- und Pinkelpause und dann wieder übers Kleine Lautertal und Münsingen zurück. Immer in voller Regenmontur, denn nur auf dem letzten Stück der Strecke war’s trocken, wenn auch die Sonne immer noch durch Abwesenheit glänzte.

gespanntreffen03_1.jpggespanntreffen04_1.jpggespanntreffen06_1.jpggespanntreffen05_1.jpg

Für einige der Fahrer war die Tour auch eine echte Herausforderung, denn es ist schon was anderes, die Gespanne über die kleinen Sträßchen und Haarnadelkurven der Alb-Steigen zu wuchten als über die breiten Flachland-Alleen Norddeutschlands zu cruisen. Holger aus Schleswig mit seiner Softie mit Apehanger und Tankschaltung zum Beispiel kam da trotz der kühlen Witterung manchmal ganz schön ins Schwitzen.
Aber dennoch: es gab weder Ausfälle an Menschen noch an Maschinen zu beklagen (Harleys sind eben doch zuverlässiger als ihr Ruf), alle waren happy und wollen wieder kommen – denn die Schwäbische Alb ist eben auch bei Regen schön.

gespanntreffen23_1.jpggespanntreffen25_1.jpg

Abschluss war dann bei der Party im INDEPENDENTS Place – Lagerfeuer, Grillspiess und Bier!

gespanntreffen22_1.jpggespanntreffen24_1.jpg
gespanntreffen29_1.jpggespanntreffen28_1.jpggespanntreffen26_1.jpg

Als Fazit bleibt:
1. Harley-Fahrer sind keine Weicheier
2. auch ein kleines Event ohne Live-Musik und Händlermeile macht eine Menge Spaß
3. und überhaupt: Three Wheels = Double Fun!

Das 3. Harley Davidson GespannTreffen findet übrigens am wieder Vatertagswochenende statt (3. + 4. Juni 2011) – also noch ein ganzer Winter, um das eigene Bike zum Gespann umzurüsten!